Samstag, 21.10.2017

09:30


Musikalischer Auftakt
Begrüßung und Eröffnung:
Elisabeth Linseisen
Dr. Detlef Schwarz

10:00


Mit welcher Armut hat Pfl ege zu tun?
Die Suche nach einer Antwort
Prof. Dr. Bernhard Bleyer
11:00 Pause

11:30


Das Armutszeugnis uneingelöster
Versprechen in der Pflege
Prof.in Dr.in Karin Kersting
  
12:30 Mittagspause

14:00


Pflegende Kinder und Jugendliche.
Ein Armutsthema?
Mag. Dr. Martin Nagl-Cupal
15.00


Der Boden der Realität als „Sprungbrett
für die Freiheit“ (V.E. Frankl)
Wie Pfl ege der Armut begegnen kann
Dr. Christoph Seidl
16.00 Pause
16.30 Heilungsszenen aus dem
Matthäusevangelium
verlebendigt und visualisiert
Franz Strasser
20:15 Konzert in der Salzburger Residenz, Carabinierisaal,
anschl. geselliger Ausklang

 


Sonntag, 22.10.2017



09:00
Gottesdienst
Zelebrant: Roland Rasser,
Seelsorgeamtsleiter der Erzdiözese Salzburg
Musik: Rhythmusgruppe, Söll in Tirol
Leitung: Werner Reidinger
10:30

Die Geschichte der Zunkunft
Warum Gesundheit und Sozialverhalten
die Grundlage des Wohlstandes werden
Erik Händeler
ca. 12:30 Ende des Kongresses



Was Sie erwartet

Mitwirkende

Flyer downloaden (pdf-Datei)